Wissenschaftliches & Wissenswertes zum Medaka

Oryzias. latipes und der 2011 neu beschriebene Oryzias sakaizumii (japanischer Reisfisch) wird in Japan als Medaka bezeichnet, und dieser Name wurde auch außerhalb Japans übernommen. Die Zuchtformen werden in Japan als Moderner Medaka (Kairyō-Medaka) und seine Wildformen Oryzias latipes (Minami-Medaka) und Oryzias sakaizumii (Kita-Medaka) bezeichnet. Die Gattung wird in der Unterfamilie „Oryziinae“ der Familie „Adrianichthydae“ (Reisfische) geführt. Adrianichthydae zählt zur Ordnung „Beloniformes“ (Hornhechte) aus der Klasse „Actinopterygii“ den Strahlenflossern. Es sind also wissenschaftlich gesehen auch keine Killifische obwohl sie von den Japanern auch gerne als „japanischer Killifisch“ bezeichnet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s